Kentucky Derby

Aufgrund seiner großen Fangemeinde hat sich das meistbesuchte Stakes-Rennen auch mehrere Spitznamen verdient. Einige nennen es „Der Lauf um die Rosen“, eine Anspielung auf den Blumenteppich, den der Gewinner erhält. Andere bezeichnen es als „die schnellsten/aufregendsten zwei Minuten im Sport“. All diese Vorliebe zeigt, warum jeder Sportliebhaber an dem normalerweise im Fernsehen übertragenen Rennen aus der ganzen Welt teilnehmen oder es verfolgen sollte.

Pferderennen sind eine der ältesten Wettkampfsportarten, die bis ins Jahr 648 v. Chr. zurückreicht. Seitdem war es viele Jahrhunderte lang ein Reservat der Reichen, daher der Spitzname „Der Sport der Könige“.
Dabei konkurrieren ein Jockey (Reiter) und ein trainiertes Pferd mit anderen, um eine bestimmte Distanz zu überwinden und über festgelegte Hindernisse zu springen.

Pferderennen nehmen viele verschiedene Formen an, zB Flachrennen, Langstreckenrennen, Sprungrennen usw. Die Regeln variieren auch für verschiedene Rennen. Dazu gehören die Einbeziehung von Behinderungen, Kategorien nach Alter und so weiter. Der Sport ist enorm gewachsen und hat zahlreiche Veranstaltungen und Festivals, die weltweit Millionen von physischen Zuschauern und Fernsehzuschauern anziehen. Der Sport ist seit seinen Anfängen bis heute auch ein Anziehungspunkt für Wetter.

Geschichte des Kentucky DerbyWarum ist das Kentucky Derby beliebt?So wetten Sie auf das Kentucky DerbyKentucky Derby Wettstrategie
Geschichte des Kentucky Derby

Geschichte des Kentucky Derby

Das Kentucky Derby findet seit 1875 jährlich statt. Es war die Idee von Col. Meriwether Lewis Clark Jr., der eine Gruppe von Freunden zusammenbrachte, um eine Rennbahn zu bauen. Der Kurs wurde nach dem Spender des Grundstücks, auf dem er gebaut wurde, Churchill Downs genannt.

Seitdem wird das Rennen hier jedes Jahr ausgetragen, mit wenig oder gar keinen Änderungen an seinem Format und seiner Rennstrecke. Es wurde erstmals 1925 im Radio ausgestrahlt und hatte 1949 seinen ersten Fernsehauftritt. Es waren entscheidende Momente für das Rennen, das manchmal in finanzielle Schwierigkeiten geriet. Sie markierten den Anfang im Aufstieg des Geldbeutels, um den die Konkurrenz kämpfte. Dieses Wachstum hat sich bis heute fortgesetzt.

Das berühmte Pferdesekretariat hält den Rekord für die schnellste Zeit im Derby. Der Dreijährige stellte 1973 den Rekord auf, indem er die Strecke in 1:59,4 Minuten meisterte. Das Sekretariat entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten Rennfahrer der Division.

Neuere Geschichte

Queen Elizabeth II. war bei der Veranstaltung 2007 unter den Rennbesuchern. Dies verdeutlichte, wie hochkarätig das Derby ist, und verschaffte ihm eine sehr willkommene Publicity. Im Jahr 2017 verzeichneten die Churchill Downs eine Menge von 158.070 Zuschauern, als Always Dream den ersten Platz im Rennen belegte. Während der Veranstaltung verbuchte der Wettbereich Wetten im Wert von 209,2 Millionen US-Dollar. Dies zeigte, wie viel Aufmerksamkeit Leute, die auf Sportturniere wetten, dem Event im Vergleich zu anderen Sportligen schenken.

Im Jahr 2020, als die meisten Wettbewerbe komplett abgesagt wurden, war der einzige Effekt, unter dem die Kentucky litt, eine Terminverschiebung von Mai auf September.

Geschichte des Kentucky Derby
Warum ist das Kentucky Derby beliebt?

Warum ist das Kentucky Derby beliebt?

Das Kentucky Derby ist eines davon große Sportturniere mit Bio-Hype. Das erwartet man von einer Veranstaltung, die seit 147 Jahren die Menschen ausnahmslos unterhält. Einer der Gründe für seine Popularität ist, dass es eine Kultur ist. Viele Menschen, die daran teilnehmen, folgen einer Tradition, die seit Generationen weitergegeben wird.

Darüber hinaus zieht die magische Atmosphäre bei jedem Event immer wieder Fans und Teilnehmer an. Die Leute kommen, um den Spaß, den Wettbewerb und Kentucky im Freien zu genießen. Eine reichhaltige Wettkultur fügt der Flamme Öl hinzu.

Massives Marketing hat auch dazu beigetragen, eine bereits willige Anhängerschaft zu motivieren. Seit die Veranstaltung zum ersten Mal im Fernsehen ausgestrahlt wurde, konkurrierten Sender um die Rechte. Die Verfügbarkeit auf vielen Anzeigeplattformen, einschließlich Online-Streams, macht die Veranstaltung noch beliebter.

Die Einnahmen aus verschiedenen Streams helfen den Organisatoren, die Veranstaltung noch besser zu machen. Zum Beispiel konnten sie das Derby am Leben erhalten, als andere Sportarten durch die Pandemie gestoppt wurden. Und sie taten dies sicher. Dieser lohnende Zyklus macht das Derby immer süßer.

Warum Menschen gerne auf das Kentucky Derby wetten

Die Unberechenbarkeit der Rennen macht sie zu einem guten Nervenkitzel. Die Leute wissen, dass es eine hohe Wahrscheinlichkeit gibt, die Buchmacher zu schlagen, also nutzen sie das aus. Neben dem Gesamtsieger gibt es auch zahlreiche Märkte, auf die man wetten kann. Die Rennen sind auf den bekanntesten Online-Wettseiten verfügbar, was bedeutet, dass diejenigen, die gerne auf Sportmeisterschaften wetten, von überall aus darauf zugreifen können.

Warum ist das Kentucky Derby beliebt?
So wetten Sie auf das Kentucky Derby

So wetten Sie auf das Kentucky Derby

Wetten auf Pferderennen ist eine der ältesten Wettformen und eine der einfachsten. Ob man Wetten online oder physisch platziert, Wetten sind unkompliziert. Online-Wetten ähneln den Wetten auf die besten eSports-Meisterschaften. Einige beliebte Wetten sind:

  • Siegwette: Vorhersage des Pferdes, das das Rennen gewinnen wird
  • Platzwette: Der Ort, an dem ein bestimmtes Pferd ins Ziel kommt
  • Showwette: Voraussage, dass ein bestimmtes Pferd auf einem der ersten drei Plätze landen wird

Dies sind direkte und unkomplizierte Wetten, auch für Anfänger. Von den dreien ist die Siegwette am schwierigsten vorherzusagen und hat die höchste Auszahlung. Das Gegenteil ist die Show-Wette.

  • Exacta-Wette: Sagen Sie die Positionen eins und zwei in der richtigen Reihenfolge voraus
  • Quinella-Wette: Sagen Sie die ersten beiden in beliebiger Reihenfolge voraus

Andere Wetten sind unter anderem Trifecta, Super High Five, Pick 3, Pick 4 und Pick 5. Verschiedene Wettseiten bieten unterschiedliche Märkte und leicht unterschiedliche Quoten.

So wetten Sie auf das Kentucky Derby
Kentucky Derby Wettstrategie

Kentucky Derby Wettstrategie

Zu verstehen, was jede Wette bedeutet, ist der erste Schritt. Spieler sollten auch das Risiko/die Wahrscheinlichkeit jeder Wette verstehen und nicht nur auf mögliche Gewinne schauen. Je höher die Auszahlung, desto geringer die Gewinnwahrscheinlichkeit.

Es ist auch wichtig, die Nachrichten über das Derby vor der Veranstaltung zu verfolgen. Dies gibt Aufschluss über Ereignisse wie Verletzungen, sich ändernde Quoten, Wettereffekte bei verschiedenen Pferden usw. Spieler sollten vor allem das verfolgen traditionelle Wettführer; Verschenken Sie kein Geld für Wetten, treffen Sie nüchterne Entscheidungen und wissen Sie, wann Sie aufhören müssen. Und genießen Sie immer das magische Kentucky Derby!

Kentucky Derby Wettstrategie